Herr Heinrich lobesam

Melodie -

Es war der Herr Heinrich Lobesam,
Der nach und nach sechs Frauen nahm,
Der Herr von Engeland
Ist jemand, der Vertrauen hat
Zu jemand, der sechs Frauen hat?
Das ist doch allerhand.

Doch Heinerich war einer,
Das war ein Kerl wie keiner.
Der konnte was vertragen.
Das ist doch nicht zu sagen.
Er hält den Amateurrekord
Im legitimen Gattenmord.

Herr Heinrich nahm die erste Frau.
Das war für ihn die schwerste Frau.
Das war noch ein Problem.
Die Boleyn seine Zweite war,
Die dritte auch bald pleite war.
Da fand er sein System:

Er reagierte sauer
Madame verschwand im Tower
er sang zur Mandoline:
„Zieht auf die Guillotine"
Oh Heinerich, mir graut vor Dir!
Ich bin doch keine Braut von Dir!

Doch Heinerich, der Achte,
der wußte, was er machte.
Der dachte nur
Und lachte nur
Und machte sich nichts draus.
Und ging ihm auch im Leben
Verschiedenes daneben,
Der Heinerich, der Achte,
Der machte sich nichts draus.
  Die vierte Frau war glücklich dran:
Die hatte was von ihrem Mann.
Der Heinerich war froh.
Es flüsterte ein Kammerherr,
Er wüßte nicht, woran er wär'.
Die Leute sind mal so.

Es flüsterten die Wachen:
„Was wird er mit ihr machen?"
Die anderen die glaubten:
„Jetzt läßt er sie enthaupten"
Dabei lag sie im Bett von ihm
Das war doch wieder nett von ihm.

Die Liebe hat ihm zugesetzt.
Er hat sich bald zur Ruh gesetzt.
Der arme tut mir Leid.
Sein Haar wies auch schon Lücken auf,
Das fiel zwar nur beim Bücken auf.
Das kommt so mit der Zeit.

Die beiden letzten Frauen
Konnt' er nur schwer verdauen.
Die wußten, er wird älter.
Und wurden langsam kälter.
Was noch geschah zu jener Zeit.
Da schweigt des Sängers Höflichkeit.

Ja, Heinerich der Achte,
Der wußte, was er machte.
Der dachte nur
Und lachte nur
Und machte sich nichts draus.
Bei jeder neuen Leiche
Blieb Heinerich der Gleiche.
Ja Heinerich, der Achte,
Der machte sich nichts draus.

God save the Queen

| Deutsche Volkslieder | Ahnenforschung | Ferienaufenthalt | Folksongs | Hymns | Genealogy | Pacific Holiday | HOME PAGE | Suche | Email |